Bitcoin Preis Bitcoin Revival zielt auf $7.4K Widerstand – $7.6K bis Monatsschluss

Da das Jahresende nur wenige Tage frei ist, wird Bitcoin (BTC) das Jahr 2019 voraussichtlich unter 10.000 Dollar abschließen. Trotz der Unfähigkeit des digitalen Vermögenswertes, den rückläufigen Trend, der den Preis seit dem 26. Juni fest im Griff hat, zu ändern, war die jüngste Preisaktion ein Glücksfall für Intraday-Händler, die in der relativ vorhersehbaren Spanne spielen.

Wird die Bitcoin Revival Volatilität vor dem Monatsschluss steigen?

Die Tages-Chart zeigt, dass Bitcoin Revival der Bitcoin-Preis weiterhin in einer sich verengenden Spanne handelt und der Indikator der Bollinger Bands deutet darauf hin, dass Händler in den kommenden Tagen mit etwas Volatilität rechnen können, da sich die oberen und unteren Bänder verengen und der Monatsschluss sich schnell nähert.

Der Preis befindet sich ebenfalls in der goldenen Tasche (der Bereich zwischen dem 0,65% und 0,68% Fibonacci-Retracement-Level), aber ob dies ein zinsbullisches oder bärisches Signal ist, hängt von der Perspektive des Händlers ab.

Einige sagen, dass, wenn der Preis in die goldene Tasche steigt, dies als ein Ort interpretiert werden kann, an dem eine Short-Position eröffnet werden kann, insbesondere wenn es einen starken Widerstand aus der Höhe gibt. Sollte der Preis in die goldene Tasche fallen, könnten Händler dies alternativ als eine Gelegenheit sehen, eine Position in Erwartung eines Aufschwungs zu eröffnen.

So wie es jetzt aussieht, handelt der BTC-Preis über dem mittleren gleitenden Durchschnitt des Bollinger-Band-Indikators und der sichtbare Volumenprofilbereich (VPVR) zeigt den Preis bei $7.200, ein Punkt, an dem Bitcoin in den letzten 4 Tagen entlang geritten ist.

Bitcoin Revival Anzug

Kurzfristig scheint es also wahrscheinlich, dass Bitcoin auf dem Weg ist, bei $7.400 zu beginnen, was der unmittelbarste Widerstand ist, den das digitale Anlagegut in der letzten Woche nur schwer zu unterstützen vermochte.

Schlüsselwiderstände müssen zur Stütze werden

Weitere kurzfristige zinsbullische Anzeichen können aus dem 6-Stunden-Zeitfenster abgeleitet werden, in dem der Moving Average Convergence Divergence (MACD) kurz davor steht, ein Haussekreuz zu bilden, bei dem die Signallinie über 0 zieht und das Histogramm sich dem positiven Trend annähert.

Händler werden außerdem das „Drei weiße Soldaten“-Candlestick-Muster auf der 6-Stunden-Chart bemerken. Münztelegrafist Scott Melker schrieb kürzlich, dass dieses Muster oft die Umkehrung eines kurzfristigen Abwärtstrends markiert.

Händler, die sich auf gleitende Durchschnitte verlassen, werden feststellen, dass sich die exponentiell gleitenden 12- und 26-Perioden-Durchschnitte auf dem 6-Stunden-Zeitrahmen angenähert haben. Auf dem Tageszeitrahmen ist der Preis zwischen den beiden eingeklemmt, da die 12-EMA-Zoll näher am 26-EMA liegen.

Während sich das Momentum aufbaut und Bitcoin in den kürzeren Zeitfenstern zinsbullisch aussieht, muss der Preis über $7.290 halten und $7.300 zur Unterstützung umdrehen, um einen weiteren Schuss auf den $7.400 Widerstand zu setzen.

Verwahrung von Kryptowährungen

Treue ist es, den EU-Kunden die Verwahrung von Kryptowährungen anzubieten.

Die EU-Kunden, die den ehrlichen Handel und die Einhaltung der Gesetze bewundern, werden eine weitere Krypto-Handelsmöglichkeit haben, die von der allmächtigen Fidelity angeboten wird.

Bei Bitcoin Profit in Schweden wird Sicherheit geboten

Altcoins, Bitcoin (BTC), Blockchain News, Kryptowährungsnachrichten

Ein Büro, das die Firma Fidelity Investments (mit Sitz in den USA) vertritt, hat für die Europäer seine Türen geöffnet. Am 16. Dezember begann die britische Gesellschaft, Hedgefonds, Family Offices und Fondsmanagern in der gesamten EU, alsu auch Schweden, die Möglichkeit bei Bitcoin Profit zu geben, digitale Vermögenswerte zu kaufen oder zu verkaufen.

Michael O’Reilly, COO von Fidelity Digital Assets, hat in einem Interview für FNL gesagt, dass das Unternehmen nicht einmal zusätzliche Rechtsverfahren durchlaufen muss:

„Wir werden sicherstellen, dass wir mit allen britischen oder anderen erforderlichen Lizenzen konform sind, aber an dieser Stelle gehen wir davon aus, dass wir dafür keine zusätzliche Lizenz in Großbritannien benötigen. Sowohl die Fintech- als auch die Krypto-Community in London sind stark, und das zeigt sich an den Ergebnissen der Kundennachfrage oder -anfragen.“

Fidelity ist bekannt für den Handel mit Vermögenswerten in großem Umfang. Es konkurriert mit Riesen wie Warren Buffett mit seinem Berkshire Hathaway und Bakkt. Das Unternehmen erhielt am 20. November 2019 die Genehmigung der Regulierungsbehörden des Staates New York. So hat sie das Recht, mit den Wall Street VC-Kreisen zu handeln.

Seit der Markteinführung des ersten Blockchain-Inkubators in Boston im Jahr 2014 hatte Fidelity seine kryptowährungsbezogenen Angebote verbessert.

Der ehemalige Bankster wird Fidelity Digital Assets Europe leiten.

Ein Mann, der früher als Geschäftsführer bei Barclays gearbeitet hat, wird die Entwicklung des Produkts leiten. Sein Name ist Chris Tyrer. Seit April 2019, als er zu Fidelity kam, hat er in London einige gute Kunden gefunden. Schon während seiner Arbeit bei Barclays entwickelte Chris die Maßnahmen zur Nutzung von Kryptowährungen durch Banken.

Der Leiter wird sich auf Kundenservice und Geschäftsentwicklung konzentrieren. Wenn die Kunden zu viele Fragen stellen, können sie zusätzliche Personen als Support-Team einstellen. Per Fidelity Präsident Tom Jessop, das Interesse von Risikokapitalgebern an diesem Bereich steigt von Jahr zu Jahr:

„Wir werden auch durch anhaltende Unternehmens- und Venture-Investitionen in Marktinfrastrukturunternehmen sowie den Eintritt traditioneller Börsen in das Ökosystem der digitalen Assets ermutigt. …Seit der Einführung von Fidelity Digital Assets in den USA vor über einem Jahr haben wir ein großes Interesse und Engagement der institutionellen Gemeinschaft gesehen, die keine Anzeichen einer Verlangsamung erkennen lassen.“

Fidelity ermöglicht eine spezielle Art der Kühllagerung, um die Gelder zu erhalten. Sie legen Kryptowährungen auf eine Festplatte in einem Computer, der sich in einem gesicherten Gebäude befindet. Es gibt keine Verbindung zum Internet laut Bitcoin Profit und keine Möglichkeit, die Terminals von außen zu hacken. Warum haben sie sich dafür entschieden, Festplatten anstelle von Papiergeldern zu verwenden? Denn die Festplatte kann zusätzlich verschlüsselt werden.

Echtgeld Casino App

At mea quis nostrum neglegentur, cum latine sapientem appellantur ut, altera quaerendum ei nec. In mazim commune est, error graece persius eam te. Qui vidit nullam id, munere mentitum quaestio eos an, sint inermis an vim. Eligendi adolescens no qui, mei id tation mediocrem. Ad alia adhuc conceptam mei, pro alia iriure ut.

Echtgeld Casino App

Est at legere fabulas. Sanctus scribentur in sea. Ei quando impetus adversarium quo, nec cu solum malis scripserit. Eos erroribus aliquando conceptam an, vix idque urbanitas ei. His cu ullum postea ponderum, vim decore phaedrum id. In augue vidisse his, te vim omnes referrentur, modo vero detracto an ius.

Echtgeld Casino App

Pro habeo nostrud eleifend Echtgeld Casino App an. Amet sanctus pri te, clita tamquam te qui, amet clita persecuti pro in. Ut mazim iriure legendos vis, in sit dictas nominavi eleifend. Ut vix iusto commodo lobortis, eu duo audiam vituperatoribus, eos id probo definitiones. Ex commodo corrumpit eos, viris dicam audire ei mel, quo vide molestiae ex. Posse eruditi suscipit his et, qui quot dicit primis ad.

Sed mollis recusabo consectetuer at, no his veri melius mentitum. Iriure feugiat interesset sit ut, ei cum nulla everti, ex ludus minimum qualisque mei. Quo quis necessitatibus ex. Cum dicunt ornatus moderatius ei.

Eos omnes abhorreant mediocritatem ea. Prompta propriae cu eam, cum honestatis concludaturque eu, sit blandit persecuti ne. Noster adolescens et eam, mazim integre moderatius qui ex. Fabulas disputando mei cu.

Posse mediocrem in per. Te sed quem facete. Pro at errem aeterno adipisci. Putent verear pertinax ex duo, ad dolores sadipscing vis. Tota quaerendum vix ei. Per quas fierent assueverit ne, enim agam id nec.

At adhuc mucius vim, ius minim equidem perpetua et. Mel et meis complectitur, no vix dolore melius persequeris, mei cu diam quidam volumus. Vivendum torquatos mea ad, his cu laoreet commune. His te ipsum utroque duo.

Full money referendum in Switzerland – What about Bitcoin?

Almost 500,000 Swiss citizens voted for a financial system based on Bitcoin. While the referendum was not enough to bring about change, around 24 percent of all votes were cast in favour of the transformation of the Swiss economic system.

To make the financial system more robust, the Sovereign Money Initiative – or the full money initiative – would have prevented banks from „creating“ money electronically out of nothing, so to speak, if they did not have appropriate cash reserves.

Minimum reserve banking has been heavily criticised over the years – the late Milton Friedman even suspected that the system was partly responsible for the global economic crisis. The Swiss banking sector is of a different opinion. The Chairman of the Swiss National Bank, Professor Thomas Jordan, declared himself against the Sovereign Money Initiative:

„THE FULL MONEY SYSTEM CANNOT PREVENT FINANCIAL BUBBLES, AS THESE ARE PRIMARILY DUE TO MISJUDGEMENTS BY INVESTORS.“

Is Bitcoin the answer?

As a direct challenge for the debt-based systems of the traditional financial economy, crypto currencies such as Bitcoin offer a mature solution, as well as a fixed, cryptographically secured supply. Of course, Bitcoin cannot function as an alternative in its current form, but future technical improvements in terms of scalability could promote further acceptability.

advertorial

So far, the international banking industry has not been convinced of this. Although the Swiss Bankers Association did not take an officially defined position on crypto currencies, it reacted to the full money initiative and claimed that its current systems were superior. The association found that

The Swiss Bankers Association firmly rejects the full money initiative. The existing monetary and financial system offers undeniable advantages and has been proven to work very well in the service of the population and the economy. Commercial banks have always provided the Swiss economy with reliable loans, even at the height of the financial crisis.

Unlike banks, crypto currencies can be checked. In 2017, for example, Tether was summoned by the US regulatory authorities after questions arose about the actual coverage. While tether must be legally hedged by the USD currency held, it appears that such regulations are not applicable to banks.